Plankengrillen

Plankengrillen


Das Planken-Grillen - Grillmethode Bedeutung und Anwendung

Das Grillen auf gewässerten Holzplanken hat eine lange Geschichte und beruht auf einer alten indianischen Grill-Methode, Fleisch oder Fisch schonend über offenem Feuer zu garen. Mitte des 19. Jahrhundert wurde dieses Verfahren in Amerika wieder entdeckt.
Das schonende und aromatisierte Grillen mit Fleisch, Fisch, Gemüse oder gar Käse ist eine feine Sache. Hähnchen, Pute, Lachs oder selbst Ziegenkäse gelingen auf diese Weise perfekt. Die Planke gibt ein wunderbares Aroma an das Grillgut ab und ermöglicht ein gleichmäßiges und schonendes Garen des Grillgut ohne es Wenden zu müssen.


Planken-Grillen - wässern der Holzplanke

Legen Sie die Holzplanke vor dem Grillen für mindestens 3–4 Stunden in eine Wanne mit Wasser und beschwere Sie die Holzplanke so, dass diese komplett mit Wasser bedeckt ist. Durch die Wässerung verbrennt die Planke nicht gleich beim Grillen und schützt das Grillgut vor dem Austrocknen.


Einrichten einer direkten und eine indirekten Garzone

Auf Ihrem THÜROS Edelstahlgrill sollten Sie eine direkte und eine indirekte Garzone einrichten. Mit der THÜROS Wasserschale lassen sich die Garzonen einfach und schnell aufteilen. Legen Sie nun das Grillgut auf die gewässerte Holzplanke und positionieren den Aufbau über der indirekten Garzone. Schliessen Sie nun die THÜROS Grillhaube oder Deckel und garen Sie das Grillgut bis zum gewünschten Grad.

Rezepte für das Planken-Grillen und benötigtes Grillzubehör finden Sie im THÜROS Grill Online-Shop.

2 Artikel

pro Seite

2 Artikel

pro Seite