Stiftung Kinderhospiz Mitteldeutschland Nordhausen e.V.s

Mitteldeutschlands bekanntester Grillhersteller feierte 20 - jähriges Jubiläum zugunsten todkranker Kinder - Thüros GmbH aus Thüringen übergab 3000 Euro Spenden an das Kinder- und Jugendhospiz Mitteldeutschland

Georgenthal. Über eine Spende in Höhe von 3.000 Euro kann sich das Kinder- und Jugendhospiz Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz freuen. Zusammengekommen war die fantastische Spendensumme anlässlich der Feierlichkeiten zum 20 jährigen Firmenjubiläum und des alljährlichen Grillfestes der Firma Thüros aus Georgenthal.

Mehr als 12.000 Gäste nutzen das zweitägige Event, um zu gemeinsam feiern, sich über die Neuentwicklungen des Grillherstellers zu informieren, aber auch aktiv dem Kinderhospiz zu helfen. So wurden 3000 Lose zu je 1 Euro zugunsten des sozialen Projektes verkauft. "Wir blicken auf zwei Jahrzehnte Erfolgsstory zurück, deshalb wollten wir gemeinsam mit unseren Geschäftspartnern und Kunden die Gelegenheit nutzen, Familien zu helfen die von einem schlimmen Schicksal betroffen sind", so Peter Schneider, Geschäftsführer der Thüros GmbH. Sichtlich stolz ist Schneider auf den Spendenerfolg, aber auch auf seine derzeit 30 Mitarbeiter im Betrieb. " Wir haben mit 10 Mitarbeitern angefangen. Über 60 Azubis haben wir in der Firmengeschichte ausgebildet und nicht zu vergessen abertausende hochwertige Grill- und Barbequegeräte hergestellt und in die ganze Welt verkauft", so der 67 Jährige weiter. So wird neben unzähligen Auszeichungen, die sein Unternehmen bisher erhielt, die Urkunde als offizieller Partner des Kinderhospizes jetzt das Büro von Schneider schmücken, der vor wenigen Wochen zum Thüringer Unternehmer des Jahres 2012 durch den Bundesverband der mittelständischen Wirtschaft ausgezeichnet wurde. " Diese Partnerschaft mit dem Kinderhospiz ist für uns etwas ganz besonderes. Ich habe mir selbst die Einrichtung angeschaut und ein Bild davon machen dürfen, welche wichtige menschliche Aufgabe dort geleistet wird. Deshalb kann sich das Kinderhospiz auf die Thüros GmbH auch zukünftig verlassen", verspricht Peter Schneider.

Wie und wo das Geld Verwendung finden wird ist auch schon klar. "Wir benötigen dringend in den Kinderzimmern für unsere kranken Gäste eine Videoüberwachung. Diese wird unseren Pflegekräften, bei Tag und Nacht die Möglichkeit der Kontrolle bieten", so Stephan Masch, Leiter Kommunikation des Trägervereins für das Kinder- und Jugendhospiz Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz. (Text: Stephan Masch)