Saftigen Balsamico-Blue Burger

Grillrezepte
Fleisch

Vorbereitungszeit: 45 Minuten Minuten I Grillzeit: 8-12 Minuten


Benötigte Extras: Knetmaschine, Frischhaltefolie, Backpapier

Deutschlandweit versandkostenfrei
EUR 100,- (Brutto)

Hergestellt in Deutschland

25 Jahre Garantie auf Edelstahl Grillgeräte und Zubehör

Kauf direkt beim Hersteller

Nachkaufgarantie für Zubehör und Ersatzteile

 

 

 

Rezept
Details

Zutaten für die Hamburger Buns

500 Gramm Mehl
220 Gramm Wasser
40 Gramm weiche Butter
30 Gramm Zucker
25 Gramm Milchpulver (Reformhaus)
10 Gramm Salz
1 Würfel frische Hefe
1 Ei
Etwas flüssige Butter

Zutaten für die Balsamico Zwiebeln

4 große Zwiebeln
Etwas Öl zum Anbraten der Zwiebeln
Salz und Pfeffer
3 Esslöffel braunen Zucker
80 ml Balsamico-Essig

Sonstige Zutaten

800 Gramm Rinderhackfleisch
Salz und Pfeffer
200 Gramm Blauschimmelkäse
Chili-Mayo
Rucola

Grillrezept- Zubereitung

1. Für die Zubereitung der Hamburger Buns werden alle Zutaten in der Küchenmaschine zu einem glatten und geschmeidigem Teig verknetet. Der Teig sollte dann abgedeckt etwa1 Stunde ruhen.

2. Nachdem der Teig eine Stunde geruht hat, portioniert man daraus die Buns mit etwa 90 g Teig pro Bun. Man formt eine runde Teigkugel und presst daraus auf einer bemehlten Arbeitsfläche eine flache, runde Teigscheibe
mit etwa 9 cm Durchmesser.

3. Diese Scheiben legt man dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Die Teigscheiben werden mit etwas Mehl bestäubt und dann wird das Backblech mit Frischhaltefolie abgedeckt. Jetzt müssen die Rohlinge nochmal eine Stunde ruhen. Die Frischhaltefolie verhindert die Ausbildung einer Kruste. Das Mehl auf den Teigscheiben verhindert das Ankleben an der Folie. Im vorgeheizten Backofen werden die Buns dann bei 200° C etwa 15 Minuten gebacken, bis sie goldbraun werden. Das geht genauso gut auf dem Grill, wenn man einen Pizzastein hat. Anschließend kann man sie noch mit flüssiger Butter einpinseln, dann bekommen sie einen schönen Glanz.

4. Die Zwiebeln werden zuerst geschält und dann in etwa 5 mm breite Scheiben geschnitten. Man kann die einzelnen Zwiebelringe dann direkt aus der Zwiebelscheibe drücken, oder man brät die Scheiben direkt in einer Eisenpfanne auf dem Grill in etwas Öl an.

5. Beim Anbraten lösen sich die einzelnen Ringe früher oder später von selbst. Etwas schneller geht es aber, wenn man die einzelnen Ringe in die Pfanne gibt. Die Zwiebeln würzt man mit etwas Salz und Pfeffer und gibt dann den braunen Zucker über die Zwiebeln. Der Zucker löst sich beim Anbraten auf und gibt den Zwiebeln eine angenehme Süße.

6. Nachdem die Zwiebeln angebraten worden sind, gibt man direkt den Balsamico-Essig mit in die Pfanne und lässt das Ganze einreduzieren. Der Balsamico wird mit der Zeit immer dickflüssiger. Nach etwa 30-45 Minuten ist der Balsamico komplett einreduziert und die Zwiebeln sind fertig. Das Hackfleisch wird mit Pfeffer und Salz gewürzt und man portioniert es zu vier Kugeln á 200 g und formt daraus die Hamburgerpatties mit einer Presse (alternativ auch von Hand).

7. Die Patties werden von beiden Seiten etwa 5 Minuten gegrillt. Zum Schluss belegt man die Hamburgerpatties noch auf dem Grill mit den fertigen Balsamicozwiebeln und dem Blauschimmelkäse, so das dieser etwas zerläuft.
Das aufgeschnittene Hamburgerbrötchen bestreicht man mit Chili-Mayo und belegt es mit Rucola. Darauf gibt man das fertig gegrillte Pattie und legt den Deckel drauf. Fertig ist der Balsamico Blue-Burger.

 

Quelle: EINKAUFAKTUELL präsentiert den GRILLMEISTER 2013
Die 20 heißen Rezepte der Finalteilnehmer 2013

Rezept von: Sandra Brandenburg Team „BBQ-Wiesel 2“